Newsletter abonnieren

How to Have Sex

Molly Manning Walker | UK, GR 2023 | 91 min
Mit: Mia McKenna-Bruce, Samuel Bottomley, Lara Peake
Kinostart: 7.12.2023

Sonne, Party und Sex: Mehr interessiert die Teenager Tara, Em und Skye wĂ€hrend ihres ersten MĂ€delstrips nicht. Mit wilden ClubnĂ€chten, jeder Menge Drinks und heißen Partyspielen soll ihr gemeinsamer Sommerurlaub auf Kreta der beste ihres Lebens werden. Vor allem die 16 jĂ€hrige Tara hat sich vorgenommen, die Zeit in vollen ZĂŒgen zu genießen. Sie ist als einzige der drei Freundinnen noch Jungfrau und das möchte sie unbedingt noch in diesem Sommer Ă€ndern


Ein nuancierter Blick auf jugendliche Beziehungen, SexualitÀt und Konsens.

In ihrem kraftvollen LangfilmdebĂŒt HOW TO HAVE SEX richtet die Regisseurin Molly Manning Walker (GOOD THANKS, YOU?) ihren nuancierten Blick auf die Herausforderungen jugendlicher SexualitĂ€t. Mit subtiler Finesse erforscht die Filmemacherin die ernste Frage des gegenseitigen EinverstĂ€ndnisses, ohne dabei auf Klischees des Erwachsenwerdens zurĂŒckzugreifen. Die drei Protagonistinnen, die gestĂ€rkt aus ihren Erlebnissen hervorgehen, werden von großartigen Nachwuchstalenten verkörpert allen voran von Mia McKenna Bruce („The Witcher“).

Cannes 2023: Un Certain Regard Award

EuropĂ€ischer Filmpreis 2023: Nominierung beste Darstellerin: Mia McKenna-Bruce, Nominierung European Discovery – Prix Fipresci

British Independent Film Awards: Preis als Beste Hauptdarstellerin fĂŒr Mia McKenna-Bruce

EuropÀischer Filmpreis 2023: Preis der internationalen Filmkritik

BAFTA Nominierungen: herausragender britischer Film, DebĂŒt einer britischen Autor:in, Regisseur:in oder Produzent:in, BAFTA Rising Star Nominierung fĂŒr Mia McKenna-Bruce

»Der beste Film des Jahres….GrĂ¶ĂŸeres Kino als Scorsese & Co«

 

Uncut

 

»Dieser Film sollte fĂŒr junge Erwachsene Pflichtprogramm in der Schule sein.«

 

Outnow.ch

 

»Frisches, leidenschaftliches und bemerkenswert sicheres Filmemachen, mit viel Energie und einer noch berauschenderen Klarheit der Vision.«

 

RogerEbert.com

 

»Manning Walkers Film zeigt das Minenfeld der sexuellen AufklĂ€rung und Einwilligung fĂŒr eine Post-#MeToo-Generation, in seiner ganzen Zweideutigkeit mit einer PrĂ€zision, die bei Jung und Alt gleichermaßen Staunen hervorrufen wird.«

 

Variety

 

»Deutlich gesagt: Eure Töchter und Söhne (alle jungen Leute) mĂŒssen diesen Film sehen, und Ihr auch.«

 

The Guardian

 

»Eine ergreifende Lektion in Sachen Sex«

 

film.at

 

»Exzesskino mit Tiefe«

 

k.at 

 

»Legt offen, was Sex alles sein kann – und wie selten er gut ist.«

 

Der Spiegel

 

»Einer der schönsten, lustigsten und erschĂŒtterndsten Filme der letzten Jahre«

 

Salzburger Nachrichten