www.cineclass.at  
     
Anmeldung für Schulklassen:
polyfilm Verleih
Fr. Dóra Artner
T: +43-581 39 00-25
F: +43-581 39 00-39
artner@polyfilm.at


Termine:
nach Vereinbarung
Bei Vorstellungen freier Wahl sind Beginnzeiten zwischen 8.00 und 15.00 Uhr möglich.

Eintrittspreis:
SchülerInnen € 5,00
Begleitpersonen freier Eintritt

www.polyfilm.at
YOUNG VICTORIA
Ein Spielfilm von Jean-Marc Vallée
 

Weiterführendes Material zum Film:
hier downloaden

Informationen zum Film:
YOUNG VICTORIA
GB/USA 2009 | Regie: Jean-Marc Vallée
Spielfilm | 104 Minuten
Mit Emily Blunt, Rupert Friend, Miranda Richardson, Paul Bettany, Thomas Kretschmann u.a.
Englische Originalfassung oder deutsche Synchronfassung (jeweilige Fassung bei den Kinos angegeben)
Film-Homepage: www.youngvictoria-film.de

Alterskennzeichnung:
(FSK:) ohne Altersbeschränkung

Für die Fachgruppen: Medienerziehung, Englisch, Geschichte und Sozialkunde.


Termine:
WIEN:
Village Cinemas Wien Mitte (Landstraßer Hauptstr. 2a, 1030 Wien)
Englische Originalfassung und deutsche Fassung möglich
Vorstellung für LehrerInnen:
Dienstag, 8. Juni 18:00 Uhr


GRAZ:
Geidorf Kunstkino (Geidorfplatz 1a, 8010 Graz)
Deutsche Fassung
Vorstellung für LehrerInnen:
Dienstag, 8. Juni 18:00 Uhr

LINZ:
Cineplexx Linz (Prinz-Eugenstraße 22, 4020 Linz)
Englische Originalfassung und deutsche Fassung möglich
Vorstellung für LehrerInnen:
Dienstag, 8. Juni 18:00 Uhr


Konditionen für Schulvorstellungen:
Eintritt: € 5,00 für SchülerInnen (Begleitpersonen gratis) / Mindestteilnahmezahl: 30 Personen



Das Victorianische Zeitalter ist ein historischer Begriff. Jahrzehntelang herrschte Victoria über England, über das damalige britische Empire, über die Epoche der industriellen Revolution.

In einem prachtvollen Rahmen werden hier ihre Jugendzeit und die ersten Jahre als Königin gezeigt: wie sie im goldenen Käfig streng behütet wurde − fast wie eine Gefangene; wie sie nicht einmal allein eine Treppe hinabsteigen durfte; wie sie von der eigenen Mutter und von deren politischen Einflüsterern in Schach gehalten und teilweise gedemütigt wurde; wie König William sie trotz alledem zur Nachfolgerin auserwählte; wie sie Hofintrigen ausgesetzt war; wie Prinz Albert von Sachsen-Coburg, der für mehr Einfluss seiner Familie auf das englische Königshaus sorgen sollte, ihre Liebe gewann; wie Victoria auch durch eigene Fehler von politischen Turbulenzen erfasst wurde; wie schließlich die Hochzeit zwischen Victoria und Albert stattfand, die die große Liebe gefunden hatten; wie das erste Kind − von insgesamt neun − kam. Im Gegensatz zu vielen anderen gekrönten Häuptern war Victoria in ihrer arrangierten Ehe sehr glücklich. Nach dem frühen Tod von Prinz Albert sollte Victoria noch Jahrzehnte lang über das Empire herrschen. Für die detailgetreuen historischen Kostüme wurde der Film mit dem Oscar ausgezeichnet.

Produziert von den Oscar-Preisträgern Martin Scorsese und Graham King sowie von Sarah Ferguson, Herzogin von York, inszeniert vom Regisseur von "C.R.A.Z.Y.", ausgezeichnet mit dem Oscar für Bestes Kostüm und nominiert für zwei weitere Oscars (Beste Ausstattung und Bestes Make Up), erzählt YOUNG VICTORIA von den jungen Jahren und der großen Liebe der legendären Monarchin, die mit nur 18 Jahren zur Königin Englands wurde. In der Titelrolle des lebendigen und prachtvollen Epos brilliert Emily Blunt ("Sunshine Cleaning", "Der Teufel trägt Prada"), die für diese schauspielerische Leistung eine Golden Globe-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin erhielt.

 
 

Zurück zur Hauptseitete