www.cineclass.at  
     
Anmeldung für Schulklassen:
polyfilm Verleih
Fr. Dóra Artner
T: +43-581 39 00-25
F: +43-581 39 00-39
artner@polyfilm.at


Termine:
nach Vereinbarung
Bei Vorstellungen freier Wahl sind Beginnzeiten zwischen 8.00 und 15.00 Uhr möglich.

Eintrittspreis:
SchülerInnen € 5,00
Begleitpersonen freier Eintritt

www.polyfilm.at
HABEMUS PAPAM -
Ein Papst büxt aus
Ein Spielfilm von Nanni Moretti
 

Informationen zum Film:
HABEMUS PAPAM
Italien 2011 | Regie: Nanni Moretti
Spielfilm | 105 Minuten
Italienische OF mit dt. UT oder DF 
Film-Homepage: www.habemuspapam-derfilm.de

Prädikat: besonders wertvoll
Alterskennzeichnung (JMK)
: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Für die Fachgruppen: Medienerziehung, Religion und Ethik, Politische Bildung, Deutsch, Italienisch, Latein, Geschichte und Sozialkunde, Bildnerische Erziehung.

Themen: Religion und Glaube, Macht und Verantwortung, Bescheidenheit und Selbstzweifel, Mut und Ängste, Psychologie und Kirche, (Kirchen-)gemeinschaft und der Einzelne, Hierarchie und Eigenständigkeit.


TERMINE für SCHULVORSTELLUNGEN sind in folgenden Kinos möglich:
WIEN:
Filmcasino (OmU)
Village Cinemas W3 (DF)

Niederösterreich:
St. Pölten/Cinema Paradiso (DF)

Steiermark:
Graz/Geidorf (DF)

Kärnten:
Klagenfurt/Volkskino (DF)

Oberösterreich:
Linz/Citykino (OmU)

Salzburg:
Salzburg/Das Kino (OmU)

Tirol:
Innsbruck/Leokino (OmU)

Vorarlberg:
Dornbirn/Cinema 2000 (DF)


Die Geschichte vom Papst, der nicht Papst sein will: Die Kirchenglocken läuten, weißer Rauch steigt in den Himmel und Abertausende auf dem Platz vor dem Petersdom harren in froher Erwartung. Doch Kardinal Melville (Michel Piccoli) ist panisch. Man hat ihn zum Papst gewählt. Was soll er bloß tun? Er kann sich der Welt nicht zeigen – und tut es auch nicht. Schon bald ist die ganze Welt in Sorge, während der Vatikan verzweifelt nach Lösungen sucht. Wie der Papst selbst auch, nur eben auf seine Art: Er büxt aus…

Mit einem großartig sanften Michel Piccoli, dessen Kardinal Melville ebenso viel Verletzlichkeit wie Würde ausstrahlt, zeigt Nanni Moretti uns das Oberhaupt der katholischen Kirche von einer ganz und gar ungewohnten Seite: der menschlichen. Sein Papst, der keiner sein will, lässt die Welt für einen Moment stillstehen und führt vor, dass man Angst und Zweifel haben und sie zeigen darf.

An der Seite von Michel Piccoli brillieren Nanni Moretti als Psychoanalytiker, der vom Pressesprecher des Vatikan zu Hilfe gerufen wird, sowie Italiens Kinostar Margherita Buy. HABEMUS PAPAM ist ein berührender und zärtlicher, nachdenklicher und zugleich unwiderstehlich komischer Film, der in Italien zum Sensationserfolg wurde.

Nastro d’Argento (Preis der italienischen Filmkritiker): Bester Film, Beste Regie, Beste Kamera, Bestes Setdesign, Bestes Kostüm
Globo d’Oro (Preis der italienischen Auslandspresse): Bester Film
Nominierungen für den Europäischen Filmpreis: Bester Hauptdarsteller (Michel Piccoli), Beste Ausstattung

 
 

Zurück zur Hauptseitete