www.cineclass.at  
     
Anmeldung für Schulklassen:
polyfilm Verleih
Fr. Stefanie Stejskal
T: +43-581 39 00-20
F: +43-581 39 00-39
stejskal@polyfilm.at


Anmeldung für den Newsletter:
stejskal@polyfilm.at


Termine:
nach Vereinbarung


Eintrittspreis:
SchülerInnen € 5,00
Begleitpersonen freier Eintritt

www.polyfilm.at
MOBILISIERUNG DER TRÄUME - DREAMS REWIRED
Ein Dokumentarfilm von Manu Luksch, Martin Reinhart & Thomas Tode
 

Material zum Film:
* begleitendes Unterrichtsmaterial
* Presseheft
* Link zu Info der Jugendmedienkommission


Informationen zum Film:
MOBILISIERUNG DER TRÄUME - DREAMS REWIRED
A/DE/GB 2015

Regie: Manu Luksch, Martin Reinhart & Thomas Tode
Dokumentarfilm, 85 Minuten
Englische Originalfassung (erzählt von Tilda Swinton) mit deutschen Untertiteln //
Deutsche Fassung (Erzählt von Dörte Lyssewski)


>>Trailer
>>Website

Jugendfreigabe: jugendfrei
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Für die Fachgruppen: Englisch, Geschichte, Politische Bildung, Psychologie/Philosophie, Medienkunde, Bildnerische Erziehung

Themen: Dokumentarfilm, Essayfilm, Überwachung, Informationsflut und Privatsphäre, Globalisierung, Kommunikation, Massenmedien, mediale Vernetzung, Social Media, Mediengeschichte, Filmgeschichte;


Kinostart in Österreich: 11. März 2016

 
 

„Sein ist verbunden sein“: MOBILISIERUNG DER TRÄUME - DREAMS REWIRED spürt den Sehnsüchten und Ängsten der heutigen vernetzten Welt nach, und dreht dafür die Zeit mehr als hundert Jahre zurück, als Telefon, Film und Fernsehen ihren Anfang nahmen.
Diese frühen Medien, ebenso wie heute etwa Social Media, entfachten auf virulente Weise utopische Vorstellungen von grenzenloser Kommunikation, Demokratisierung von Wissen, oder gar dem Beginn ewigen Friedens durch besseres gegenseitiges Verständnis. Doch auch damals löste die mediale Überwindung von Zeit und Distanz gleichzeitig Besorgnis um Privatsphäre, Sicherheit und Moral aus.
Mit Hilfe von leidenschaftlich recherchiertem, vielfach noch nie gezeigtem Archivmaterial aus etwa 200 Filmen, gibt "Mobilisierung der Träume" uns ein schillerndes Mosaik vermeidbarer Fallen und zeitloser Hoffnungen mit auf den Weg in die Zukunft und rückt nebenbei auch die Rolle der Frauen in der Geschichte der modernen Kommunikation ins rechte Licht.
Die Geschichte der modernen Massenkommunikation hilft uns, unsere heutige, vernetzte Welt zu verstehen.

„Dieser Film zeigt wie wir wurden was wir sind.“ The Village Voice

„…voll von ‚Woher haben sie das bloß?‘-Bildern.“ The Guardian

 
  Ergänzend und vertiefend empfehlen wir den Besuch der Ausstellung
MEDIEN.WELTEN im Technischen Museum Wien:

Information ist der Treibstoff der modernen Gesellschaft, Medien – ob Zeitung, Radio, Fernsehen, Internet oder Smartphone – sind allgegenwärtig. Die Dauerausstellung medien.welten im Technischen Museum Wien zeigt auf rund 2.500 m² Ausstellungsfläche wie sich die gegenwärtige Mediengesellschaft seit der Neuzeit entwickelt hat.

www.technischesmuseum.at
 
 

Zurück zur Hauptseite