www.cineclass.at  
     
Anmeldung für Schulklassen:
polyfilm Verleih
Fr. Stefanie Stejskal
T: +43-581 39 00-20
F: +43-581 39 00-39
stejskal@polyfilm.at


Anmeldung für den Newsletter:
stejskal@polyfilm.at


Unser Partnerkino in Wien:

Margaretenstrasse 78, 1050 Wien
www.filmcasino.at

Eintrittspreis:
SchülerInnen € 5,00 (Begleitpersonen gratis) - Mindestanzahl nach Vereinbarung

Ab Herbstsemester 2016 pro SchülerIn EUR 5,50 (Begleitpersonen gratis)


www.polyfilm.at
MAGNUS - DER MOZART DES SCHACHS
Ein Dokumentarfilm von Benjamin Ree
 

Material zum Film:
* Presseheft
* Unterrichtsmaterial
* Link zu Info der Jugendmedienkommission



Informationen zum Film:
MAGNUS - DER MOZART DES SCHACHS
NO 2016 I 75 Minuten
Von Benjamin Ree
mit: Magnus Carlsen, Garry Kasparov, Viswanathan Anand

Norwegische Originalfassung mit deutschen UT / Deutsche Synchronfassung (Overvoice)

>>Trailer
>>Website


Jugendfreigabe: jugendfrei
Empfehlenswert ab 10 Jahren als Dokumentation
(FSK Deutschland ab 0 Jahren)


Für die Fachgruppen: Deutsch, Ethik, Sozialkunde, Schach
Themen: Schach , Jugend, Außenseiter, Wettkampf, Anerkennung , Hochbegabung, Idole, Familie, künstliche Intelligenz, Individuum und Gesellschaft




Kinostart in Österreich: 11. November 2016

 
 

2013 erklimmt das 22-jährige norwegische Ausnahmetalent Magnus Carlsen im indischen Chennai den Thron der Schachwelt. Dank seiner einzigartigen Kreativität und einem entscheidungssicheren Instinkt ließ Carlsen aber bereits mit 13 Jahren bestens vorbereitete Großmeister alt aussehen. Heute wird er von den Medien als neuer Popstar gefeiert, vom „Time Magazine“ gar unter den „einflussreichsten Menschen der Welt“ geführt.
In MAGNUS entdeckt man einen ehrgeizigen, aber auch sehr einsamen und sensiblen jungen Mann, der vor allem dann aufblüht, wenn er sich im Kreise seiner Familie bewegt. Auf einen umfassenden Fundus an Archivmaterial und Home-Videos zurückgreifend, gibt MAGNUS Einblicke in das Heranreifen eines Genies.


„Die beeindruckende Geschichte eines Ausnahmetalents – kurzweilig, spannend und mit vielen attraktiven Aufnahmen aus seiner Kindheit gespickt." Zürich Film Festival

„Wahrhaftig inspirierend“ The Hollywood Reporter

 
 

Zurück zur Hauptseite